Die Positionen am Pokertisch

Die Position beim Poker bezeichnet die Reihenfolge, mit der Spieler bei einer Runde an die Reihe kommen. Die Positionen ergeben sich dabei im Uhrzeigersinn relativ zum Kartengeber, dessen Position durch den dealer button, markiert wird.

An einem vollbesetzten Texas Hold’em Tisch mit zehn Spielern sehen die Positionen wie folgt aus:

Blinds

Die Blinds sind die ersten beiden Spieler nach dem Dealer und müssen unabhängig von ihren Karten einen Einsatz bringen. Der Begriff Blinds steht nicht nur für den Einsatz, sondern auch für die jeweilige Position.

1. Small Blind
2. Big Blind

Early Position

3. Under the gun (UTG)

Under the gun ist die schlechteste Position am Pokertisch, da dieser Spieler als erster entscheiden muss, ob er Setzt, aber aufgrund seiner Position noch keine Gelegenheit hatte, seine Gegenspieler zu beobachen. Aufgrund der fehlenden Informationen wird diese Position meist nur mit den besten Starthänden gespielt.

4. Under the gun +1 (UTG+1)
5. Under the gun +2 (UTG+2)

Middle Position

6. Middle position 1 (MP1)
7. Middle position 2 (MP2)
8. Middle position 3 (MP3)

Late Position

9. Cut off (CO)
10. Button (BU)

Button bezeichnet den Kartengeber (Dealer Button) der außer in der ersten Runde als letzter setzt.

Auswirkung der Position

Die Position am Pokertisch ist einer der entscheidenden Faktoren bei Texas Holdem. Je nachdem an welcher Position man zum Zug kommt, sollten Hände unterschiedlich gespielt werden. Spieler in der Early Position sollten dabei nur bessere Starthände spielen, als Spieler in einer späten Position.

Der Grund für die unterschiedliche Spielweise liegt darin, dass Spieler in einer frühen Position nicht abschätzen können, wie sich die Spieler die nach einem zum Zug kommen, verhalten werden. Sitz man dagegen in einer späten Position, hat man schon viele Informationen über seine Gegner und kann aufgrund dieser seine Entscheidung treffen.

 

[ratings]